+49 (385) 30 200 6-0

Typische Fehler beim Privatverkauf

Im Prinzip einfach dachte sich schon der ein oder andere Privatverkäufer...




Typische Fehler

Mangelhafte Planung, intuitives Vorgehen

Private Immobilienverkäufer machen sich oft nur unzureichend Gedanken über den eigentlichen Verkaufsprozess der ihre Immobilie an den Markt bringen soll. Dies ist aber ein Vorgang mit enormer finanzieller Tragweite.

"Starten Sie daher nicht einfach mal einen Versuch" sondern planen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie im Detail.

Unrealistische Einschätzung

Ihr Haus ist und war ein fester Bestandteil Ihres Lebens. Diese emotionale Bindung verfälscht oft das Bild der Immobilie, welches Sie einem potentiellen Käufer wiedergeben. 

Dieser bewertet den Vorgang aber eher sachlich und wird bei der Besichtigung mitunter enttäuscht sein, wenn übertriebene Objektbeschreibungen nicht mit der Realität im Einklang stehen. Die ist keine gute Ausgangslage für einen erfolgreichen Verkaufsabschluss.

Falscher Angebotspreis

Allein die Nachfrage am Markt bestimmt den erzielbaren Preis Ihrer Immobilie. Diese ist abhängig von der Lage, der Immobilienart und dem Zeitpunkt des Verkaufes. Das macht es schwer den Wert der Immobilie zu bestimmen.

Der richtige Angebotspreis ist einer der wichtigsten Schritte beim Verkauf. Ist er zu niedrig verschenken Sie Geld, ist er zu hoch verprellen Sie potentielle Käufer.

Eine professionell durchgeführte Marktanalyse ist hier unerlässlich!

Schlechte oder fehlende Unterlagen

Jeder Käufer möchte sich genau über das angebotene Objekt informieren, schließlich ist der Kauf einer Immobilie kein alltäglicher Gang in den Supermarkt. 

Schlechte oder fehlende Objektdokumentationen sind hier unbedingt zu vermeiden.

Mangelnde Erreichbarkeit

Der Verkauf eine Immobilie ist neben Beruf und Familie eine zeitraubende Angelegenheit. Hier leidet letztendlich die Aussicht auf ein für den Verkäufer zufriedenstellendes Ergebnis wenn die Zeit es nicht zulässt, sich um jeden Kaufinteressenten zu kümmern. 

Fehleinschätzung der Verkaufsdauer

Die Dauer für den Verkauf einer Immobilie wird oftmals unter- bzw. überschätzt. Dies hat unangenehme Folgen. Schnell gerät man unter Druck wenn z.B. der vorgesehene Umzugstermin näher rückt und noch kein Käufer gefunden wurde - mit nicht gerade positiver Wirkung auf die eigene Verhandlungsposition. 

Eine zu lange Verkaufsdauer drückt den Preis, da Sie beim Käufer den Eindruck eines Ladenhüters erweckt.


Auswirkungen auf das Verkaufsergebnis

  • Ein zu geringer Verkaufspreis wird erzielt
  • Rechtliche Risiken werden geschaffen - diese können zu finanziellen Verlusten führen 
  • Die Verkaufsabwicklung wird zeit- und nervenaufreibend
  • Die Terminvorstellung wird nicht realisiert